Magenballon

Der Magenballon wurde für Patienten mit starkem Übergewicht (Body Mass Index zwischen 27 und 40) entwickelt, bei denen andere Abnahmetechniken versagt haben, oder die ein erhöhtes Operationsrisiko haben. Der Ballon wird über die Speiseröhre ohne Operation in den Magen eingeführt und anschließend mit einer sterilen Kochsalzlösung gefüllt, sodass er weder durch die Speiseröhre noch durch den Dünndarm aus dem Magen rutschen kann. Der Magen wird durch den Ballon teilweise gefüllt, daher stellt sich rascher ein Sättigungsgefühl ein. Dies macht ein Abnehmen ohne Hungergefühl möglich.

Dr. Meyer ist einer der bundesweit ausgewiesenen Magenballon-Experten, von denen die Magenballon-Therapie als eine moderne, schonende und komfortmedizinische Methode angewandt wird.

magenballon experten logo

Vor dem Einsetzen des Magenballons untersuchen wir den Magen mit dem Endoskop, falls keine Auffälligkeiten vorliegen, wird anschließend der aus einem Silikonmaterial bestehende Ballon durch Mund und Speiseröhre in den Magen eingeführt. Durch einen kleinen Schlauch am Ballon wird die Befüllung mit Kochsalzlösung vorgenommen. Das ambulante Einsetzen des Ballons dauert in der Regel nicht länger als 20 bis 30 Minuten. Nach dem Einsetzen bleiben Sie noch etwa 60 Minuten zur Beobachtung in unserer Praxis. Der Ballon wird meist gut toleriert, häufig kommt es in den ersten Tagen jedoch zu einem leichten Übelkeitsgefühl, Brechreiz, Aufstoßen oder einem Druckgefühl.

Der Ballon verbleibt etwa 6 Monate im Magen und wird danach von uns wieder entfernt. Sie sollten bereits vor dem Einsetzen mit einem Diätprogramm bzw. einer Ernährungsumstellung beginnen und diese ununterbrochen fortführen. Hierzu beraten wir Sie gerne.

Vorteile

Es handelt sich um ein risikoarmes Verfahren ohne Operation mit in der Regel guter Verträglichkeit des Ballons.

Nachteile

  • Der Magenballon muss nach 6 Monaten herausgenommen werden.
  • Durch die Dehnung der Magenwand können Druckschäden und Geschwüre auftreten.
  • Der Magenballon kann durch eine Beschädigung seine Flüssigkeit verlieren und damit nutzlos werden. Der Füllung des Magenballons wird in unserer Praxis jedoch ein Farbstoff hinzugefügt, der eine bläulich/grüne Verfärbung des Urins bewirkt und somit eine Entleerung des Ballons sofort anzeigt. In diesem Fall verständigen Sie uns bitte umgehend. Der entleerte Ballon sollte dann zeitnah endoskopisch entfernt werden.

Kosten

Die Kosten des Magenballons liegen bei ca. 2.700 € und werden von den gesetzlichen Krankenkassen meist nicht übernommen. Es kann bei Versagen anderer Methoden zur Gewichtsreduktion jedoch ein Antrag auf Kostenübernahme gestellt werden.